1.1.2013 Bad Kissingen. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 286 ist am Neujahrstag ein Autofahrer schwer und eine Pkw-Fahrerin leicht verletzt worden. Ein 32-Jähriger war nach einem Überholvorgang mit einem entgegen kommenden Auto zusammengestoßen. Beide Fahrzeug haben nur noch Schrottwert.

Der Unfall hatte sich gegen 09.10 Uhr ereignet, als der Mann aus dem Landkreis Main-Spessart in Richtung Bad Kissingen unterwegs war. Etwa 500 Meter nach der Abzweigung nach Bad Brückenau überholte der Audifahrer und stieß dabei seitlich mit einem entgegen kommenden Opel Astra zusammen. Die Autos wurden durch die Wucht der Kollision von der Fahrbahn geschleudert.

Während die 22-Jährige am Steuer des gerammten Pkw mit leichteren Verletzungen davon kam, erlitt der Unfallverursacher schwere Verletzungen. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes leistete die Fahrerin des zuvor überholten Pkw zusammen mit anderen Verkehrsteilnehmern Erste Hilfe. Der 32-Jährige wurde dann zunächst vor Ort von einem Notarzt versorgt und dann in ein Bad Kissinger Krankenhaus gerbacht. Auch die zweite Unfallbeteiligte aus dem Landkreis Bad Kissingen kam zur ambulanten Behandlung in eine Klinik.

Für die Dauer der Unfallaufnahme durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen wurde die Bundesstraße etwa eine Stunde lang komplett gesperrt. Bei ihrer Arbeit wurde die Polizei von den Feuerwehren aus Bad Kissingen und Garitz unterstützt. Zur Versorgung und den Transport hatte die Rettungsleitstelle zwei Sanka und einen Notarzt entsandt. Gegen den Unfallverursacher wird jetzt u.a. wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.