1.2.2013 München. Am Freitag, 1.2.2013, fuhr gegen Mitternacht ein 47-jähriger Busfahrer mit dem Linienbus der Linie 132 die Albert-Roßhaupter-Straße in westlicher Fahrtrichtung. An der Kreuzung zur Passauerstraße bog der Kraftfahrer bei Grün nach links ab, um die Passauerstraße in südlicher Fahrtrichtung weiterzufahren.

Zeitgleich wollte ein 36-jähriger Fußgänger aus dem Landkreis München, die Passauer Straße an der dortigen Fußgängerfurt überqueren. Nach derzeitigem Ermittlungsstand zeigte die Ampelanlage zu diesem Zeitpunkt Grünlicht.

Beim Abbiegevorgang übersah der Busfahrer den Fußgänger, wodurch dieser mit dem Kopf gegen die Frontscheibe prallte. Der 36-Jährige wurde schwer verletzt und musste aufgrund seiner Verletzungen operiert werden.

Die Staatsanwaltschaft ordnete die Erstellung eines Gutachtens an. Der Linienbus wurde sichergestellt.

Am Omnibus entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.