10.1.2013 Ingolstadt. Ein mit einem Messer bewaffneter Unbekannter hat in den frühen Morgenstunden des 10.01.2013 eine Spielhalle im Ingolstädter Norden überfallen und dabei Bargeld erbeutet.

Kurz nach 3 Uhr morgens betrat der mit einer grauen Überziehmütze maskierte Täter die Billard- und Spielhalle in der Ettinger Straße, bedrohte die Spielhallenaufsicht mit einem Messer und forderte von dieser Bargeld.

Von der allein anwesenden Angestellten ließ er sich anschließend das in der Kasse vorhandene Wechselgeld aushändigen, das die Frau in eine mitgebrachte weiße Plastiktüte füllen musste. Mit seiner Beute im unteren dreistelligen Bereich flüchtete der Unbekannte dann zu Fuß auf der Ettinger Straße in Richtung Stadtmitte.

Die unmittelbar nach dem Überfall ausgelöste Fahndung nach dem Flüchtigen mit rund 10 Streifenfahrzeugen führte bisher nicht zu dessen Festnahme. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 170 cm groß, trug schwarze Lederjackenähnliche Jacke und dunkle Hose; maskiert mit einer grauen Überziehmütze mit Ausschnitten im Augenbereich und einem Baseballkappenähnlichen Augenschirm.

Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung dieser Straftat nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/9343-0 entgegen.