11.12.2012. Am Montag, 10.12.2012, kurz vor Mitternacht, fiel Beamten der Verkehrspolizei auf der A 3 ein Lkw auf, der einen Hubschrauber geladen hatte. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs mit französischer Zulassung stellte sich heraus, dass das Fluggerät auf der Ladefläche ungenügend befestigt war. Es war nur mit Stricken und Ketten verzurrt und somit nicht kraftschlüssig genug gegen Verrutschen gesichert.

Außerdem ragte das Heck des Helikopters 1,65 m nach vorne über die Umrisse des Lkw hinaus. Erlaubt sind lediglich 50 cm Überstand, wenn dies höher als 2,50 m über der Fahrbahn ist. Der 55-jährige französische Fahrzeugführer wurde angezeigt. Die Weiterfahrt wurde erst nach Umbau und genügender Ladungssicherung gestattet.