10.12.2012 B289 Münchberg. Bei einem tragischen Verkehrsunfall kam am Montagmorgen bei Pulschnitzberg ein Autofahrer ums Leben. Der Fahrer eines Lastwagens geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem Opel Zafira zusammen. Zwei weitere Personen erlitten Verletzungen.

Gegen 7:15 Uhr war der 51-jährige Fahrer eines MAN in Richtung Münchberg unterwegs. Auf Höhe der Ortschaft Pulschnitzberg kam er bei winterlichen Straßenverhältnissen auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er mit seinem 12 Tonnen schweren Gefährt frontal gegen einen entgegenkommenden Opel.

Die beiden eingeklemmten Insassen konnten von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden. Während die 47-jährige Beifahrerin nur leichte Verletzungen davon trug, kam für ihren Ehemann jede Hilfe zu spät. Der 54-jährige Fahrer des Zafira erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der aus dem Landkreis Coburg stammende Berufskraftfahrer erlitt einen Schock. Die beiden Verletzten brachte der Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hof kam zur Klärung der Ursache ein Sachverständiger an die Unfallstelle. Der Gesamtschaden wird auf 15000 Euro geschätzt.

Die Bundesstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsmaßnahmen für mehrere Stunden komplett gesperrt.