11.4.2013. Dass auf deutschen Autobahnen nicht alles erlaubt ist, musste ein 23-jähriger Russe am Mittwochabend nahe Bayreuth lernen.

Mit einem großen Pickup war der Mann in Richtung Nürnberg unterwegs. Obwohl die linke Fahrspur frei war, fuhr er am Bindlacher Berg mit hoher Geschwindigkeit bis auf wenige Meter auf den Audi A6 eines 27-jährigen Bindlachers auf.

In der Folgezeit versuchte er diesen mit Lichthupe und Auffahren vom mittleren Fahrstreifen zu vertreiben. Erst nach einiger Zeit wechselte der Russe auf die freie Überholspur und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Von einer Streife der Autobahnpolizei Feucht konnte er im Rahmen einer Fahndung bei Lauf angehalten werden.

Erst nach Zahlung einer empfindlichen Sicherheitsleistung für die begangene Nötigung durfte der Verkehrsrowdy seine Fahrt fortsetzen