11.5.2013 Zwilling. Hoher Sachschaden entstand in den Morgenstunden des 10.05.2013 bei einem Dachstuhlbrand an einem Einfamilienhaus. Die Bewohner konnten das Gebäude glücklicherweise rechtzeitig verlassen und wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird in sechsstelliger Höhe eines Eurobetrages geschätzt.

Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern wurde am 10.05.2013 gegen 07.30 Uhr über den Brand eines Wohnhauses in Zwilling informiert. Bei Ankunft der Streifenbesatzung standen der Dachstuhl und der erste Stock des Wohnhauses bereits in Flammen. Die vier Bewohner konnten sich rechtzeitig aus dem Haus in Sicherheit bringen, so dass es zu keinen Verletzungen kam.

Der Dachstuhl des Gebäudes brannte vollständig aus. Auch das Obergeschoss wurde von den Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Die Löscharbeiten konnten bereits beendet werden. Aufgrund des hohen Gebäudeschadens hat die Kriminalpolizei Passau die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache aufgenommen. Der Brandort kann derzeit noch nicht betreten werden, so dass die Ursachenforschung noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.