11.12.2012 Roth. Vermutlich wegen eines technischen Defektes geriet heute Nachmittag, 11.12.2012, die Fahrerkabine eines Lastwagens in Brand. Der Schaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.

Gegen 14:45 Uhr bemerkte der 55-jährige Fahrer, dass Rauch aus dem Motorraum des Lastwagens quoll. Der Mann lenkte sein Gefährt kurz vor der BAB 6-Anschlussstelle Roth auf den Seitenstreifen. Unverletzt verließ der Wagenlenker seinen unbeladenen 18-Tonner. Die eintreffenden Wehrleute der Berufsfeuerwehr Nürnberg konnten die Flammen schnell löschen.

Für einen reibungslosen Ablauf musste eine Fahrspur kurzzeitig gesperrt werden.