13.3.2013 Würzburg-Oberdürrbach. Bei einem Wohnhausbrand ist am Mittwochvormittag ein älteres Ehepaar ums Leben gekommen. Das Feuer, das vermutlich in einer Wohnung im ersten Stockwerk des Mehrfamilienhauses ausgebrochen war, ist inzwischen unter Kontrolle. Erkenntnisse zu einer möglichen Brandursache gibt es momentan noch nicht. Zur Stunde (11.45 Uhr) befindet sich ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort.

Gegen 10:25 Uhr waren erste Notrufe eingegangen. Als Polizei und Feuerwehr in der Zehnthofstraße eintrafen, brannte eine Wohnung im ersten Obergeschoss bereits lichterloh. Schon von weitem war dicker schwarzer Rauch erkennbar. Es gab sehr früh Hinweise, dass sich das ältere Ehepaar noch in der brennenden Wohnung aufhalten müsste. Feuerwehrleute haben dann mit schwerem Atemschutz das Haus betreten und den Mann und die Frau aufgefunden. Für beide kam allerdings jede Hilfe zu spät.

Die Zehnthofstraße ist weiterhin für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt. Das Feuer ist mittlerweile unter Kontrolle. Beamte der Kripo Würzburg sind bereits am Brandort. Allerdings ist es für etwaige Aussagen zu einer möglichen Brandursache noch viel zu früh. Die Ermittlungen hierzu haben erst begonnen.