14.1.2013 Issigau, Landkreis Hof. Ein Leichtverletzter und Sachschaden im sechsstelligen Euro-Bereich sind die traurige Bilanz des Brandes eines Wohnanwesens am Montagvormittag in Eichenstein.

Kurz nach 9:45 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Hochfranken der Brand eines Anwesens mitgeteilt. Insgesamt waren Einsatzkräfte von neun umliegenden Feuerwehren, drei Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz. Feuerwehrkräfte retteten den 83-jährigen Hausbewohner mit der Drehleiter vom Balkon des brennenden Hauses. Er erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und kam in ein umliegendes Krankenhaus. Auch sein Hund überlebte den Brand.

Gegen 13:30 Uhr meldete die Feuerwehr, dass das Feuer gelöscht ist. Das Anwesen, bestehend aus Wohnhaus und Nebengebäuden, ist vermutlich nicht mehr zu retten.

Die Brandermittler der Kripo Hof haben die Ermittlungen übernommen.