14.1.2013 Hausen, Landkreis Miltenberg. In der Nacht zum Montag ist eine Holzhütte, die an der Kreisstraße zwischen Hausen und Roßbach liegt, ein Raub der Flammen geworden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache ist noch vollkommen unklar. Hierzu ermittelt die Kripo Aschaffenburg.

Gegen Mitternacht war eine Streife der Obernburger Polizei auf die lichterloh brennende Holzhütte aufmerksam geworden. Die Beamten überprüften sofort, ob sich Personen in dem gefährdeten Bereich aufhalten und alarmierten die Feuerwehr. Diese war in der Folge rasch an dem Brandort, einem eingezäunten Privatgrundstück, und hatte die Flammen zügig abgelöscht.

Die Holzhütte wurde total beschädigt. Daneben fielen auch Großteile des Inventars, wie z.B. Mobiliar, ein Fernseher und Werkzeuge den Flammen zum Opfer. Den insgesamt entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf einige Tausend Euro. Zur Ursache für das Feuer haben Brandermittler der Aschaffenburger Kripo am Montagvormittag ihre Ermittlungen aufgenommen.

Nachdem eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, bitten die Beamten auch um Hinweise aus der Bevölkerung.

Wem eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug im Bereich der Hütte aufgefallen ist, wird gebeten, sich unter Tel. 06021/ 857-1732 zu melden. Auch sonstige Hinweise, die für die Polizei in dem Fall interessant sein könnten, werden erbeten.