15.1.2013 Schongau. Ein Unbekannter überfiel in der Nacht zum Dienstag, 15.1.2013, eine Bar mit Spielothek in Schongau. Der bewaffnete Täter bedrohte und schlug eine Angestellte nieder und flüchtete mit Bargeld. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen.

Gegen 04.00 Uhr erschien der Unbekannte in der Bar in der Altenstadter Straße mit einer Schusswaffe in der Hand. Zu diesem Zeitpunkt war neben der Bedienung nur noch ein Gast anwesend. Der vermummte Täter bedrohte Gast und Angestellte mit der Waffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als die Bedienung nicht reagierte, schlug er sie brutal mit einem Barhocker nieder, entriss ihr den Bedienungsgeldbeutel und flüchtete unerkannt aus der Bar. Die Angestellte erlitt durch den Angriff Verletzungen sowie einen Schock und befindet sich in ärztlicher Behandlung. Sie war nach der Tat jedoch in der Lage die Polizei zu informieren. Bei der sofort eingeleiteten Großfahndung ist der Täter bisher nicht festgestellt worden.

Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim haben noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Es liegt folgende Täterbeschreibung vor:

Männliche Person, spricht deutsch, ca. 175 cm groß, normale Statur, trug einen schwarzen Kapuzenpulli, dunkle Jeans, Arbeitshandschuhe und hatte sich eine rote Maske über das Gesicht gezogen. Er führte eine schwarze Pistole mit sich.

Wer konnte verdächtige Personen oder Fahrzeuge gegen 04.00 Uhr im Bereich Altenstadter Straße wahrnehmen?
Wer kann sonstige Informationen über die Tat geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter der Telefonnummer 0881/6400 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.