16.4.2013. In den Bereichen der Anschlussstelle Landshut-Nord und Essenbach befindet sich seit einigen Tagen eine Baustelle die vorschriftsmäßig mit mehreren Warn- und Sicherungsanhänger auf der Standspur im Vorfeld abgesichert wird.
Ein 45-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Landshut befuhr mit seinem Motorrad in den späten Nachmittagsstunden die Bundesautobahn A 92 in Fahrtrichtung Deggendorf und näherte sich dem Baustellenbereich.

Laut Zeugenaussagen scherte der Motorradfahrer aus einer Kolonne aus und prallte vermutlich aus Unachtsamkeit frontal auf den auf der linken Fahrspur befindlichen Sicherungsanhänger der den direkten Baustellenbereich absicherte. Trotz umfangreicher ärztlicher Bemühungen durch das Notarztteam eines Rettungshubschraubers konnte der Gesundheitszustand des Verunglückten nicht stabilisiert werden, sodass dieser noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag.

Die umfangreichen Verkehrsleitmaßnahmen wurden durch die anwesenden Feuerwehren der Stadt Landshut, der Gemeinden Altdorf und Ergolding durchgeführt.

Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Landshut ein Gutachter an die Unfallstelle geschickt.

Aufgrund der Vollsperrung bildete sich innerhalb kürzester Zeit ein mehrere Kilometer langer Stau in Fahrtrichtung Deggendorf.