18.3.2013 Johannesberg, Landkreis Aschaffenburg. Im Ortsteil Oberafferbach ist es am Sonntagabend zu einem Brand in einem Einfamilienhaus in der Rückersbacher Straße gekommen. Aufgrund starker Hitzeentwicklung wurde insbesondere das Hausinnere nicht unerheblich beschädigt. Der 48-jährige Familienvater und sein 13-jähriger Sohn erlitten beim Löschversuch eine Rauchgasvergiftung und wurden ins Klinikum eingeliefert.

Kurz nach 20.00 Uhr erreichte die Einsatzkräfte der Notruf aus dem freistehenden Einfamilienhaus. Durch das schnelle Eingreifen der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr konnten die Flammen rasch eingedämmt werden, so dass hauptsächlich im Innenbereich des Hauses Schaden entstand und die Flammen nicht auf das ganze Anwesen übergriffen. Sowohl im Erdgeschoss, als auch im ersten Obergeschoss entstanden nicht unerhebliche Sachschäden. Darüber hinaus war das gesamte Gebäude durch Ruß und Rauch erheblich belastet.

Das Einfamilienhaus wird von einer sechssköpfigen Familie bewohnt. Die Mutter und drei der Kinder blieben unverletzt. Der entstandene Schaden dürfte sich im unteren fünfstelligen Bereich bewegen. Zur Ursache für das Feuer ermittelt die Kripo Aschaffenburg. Hierbei könnte der stark befeuerte Kachelofen eine Rolle gespielt haben.