19.12.2012 Helmbrechts, Landkreis Hof. Am Dienstagabend musste eine Streife der Münchberger Polizei zum Jugendzentrum in Helmbrechts ausrücken, weil die Mitteilung über einen jungen Mann eingegangen war, der dort randalieren soll.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der 16-Jährige immer wieder versuchte ins Jugendzentrum eingelassen zu werden, obwohl ihm der verantwortliche Betreuer Hausverbot erteilt hatte. Die Polizeibeamten stellten fest, dass es sich bei dem jungen Helmbrechtser um einen alten Bekannten handelte. Da dieser offensichtlich stark betrunken war, führten sie einen Atemalkoholtest mit ihm durch. Der Test ergab einen Wert von über vier Promille.

Aufgrund der Gesamtumstände wurde der 16-Jährige in Gewahrsam genommen und nach Hause gefahren. Von der Mutter des jungen Mannes erfuhren die Beamten, dass er erst am Vortag aus einer Entzugsklinik entlassen worden war und die Therapie nach Weihnachten fortgesetzt werden sollte.

Am selben Abend stellte sich dann noch heraus, dass der 16-Jährige offensichtlich grundlos zwei Jugendliche geschlagen hatte. Zum genauen Hergang sind noch weitere Ermittlungen erforderlich.