19.4.2013 Weiden. Einen großen Schock erlebte gestern Morgen um kurz nach 05:00 Uhr eine 35-Jährige Weidenerin in ihrer Wohnung. Sie wollte gerade für ihr Kind eine Flasche warm machen, als sie in der Küche hinter der Kaffeemaschine eine Schlange entdeckte.

Aufgeschreckt zog sie einen Bekannten hinzu. Dieser hatte jedoch ebenfalls vor dem Tier großen Respekt und traute sich das Reptil nicht anzufassen. Sie verständigten die Polizeiinspektion Weiden. Die eingetroffene Streifenbesatzung konnte das ca. 30 cm lange, mit rot-braun gemusterte, Tier dass sich zwischenzeitlich hinter der Kaffeemaschine verkrochen hatte, orten. Die Feuerwehr Weiden wurde schließlich alarmiert.

Mit Hilfe eines hinzugezogenen „Schlangenexperten“ konnte die unbekannte Schlange von der Feuerwehr eingefangen werden. Die Schlange wurde anschließend in einem sicheren Behältnis bei der Feuerwehr verwahrt. Das Ordnungsamt der Stadt Weiden und das Veterinäramt wurden informiert. Wie die Schlange in die Wohnung im Erdgeschosses des Mehrfamilienhauses gelangen konnte, ist bisher unklar. Weiterhin ist auch unklar, ob das Tier aus dem Wohnanwesen stammt.

Zwischenzeitlich wurde laut Auskunft der Feuerwehr bekannt, dass es sich bei der Schlange um eine rote Königsnatter handelt. Diese ist als eher harmlos einzustufen und stammt aus den USA.