3.2.2013 Speichersdorf. Vier zum Teil Schwerverletzte forderte ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B22 bei Speichersdorf. Ein junger Mann löste durch ein Überholmanöver den Unfall bei widrigen Wetterbedingungen aus.

Am Samstagmittag fuhr ein 23-jähriger Mann aus dem Landkreis Tirschenreuth mit einem BMW auf der Bundesstraße B 22 von Kemnath in Richtung Bayreuth. In einer langgezogenen Rechtskurve kurz nach Lettenhof überholte der junge Mann bei Regen und nasser Fahrbahn mehrere vor ihm fahrende Fahrzeuge. Dabei unterschätzte er offensichtlich den Raum, den er für sein Überholmanöver benötigte. Ein entgegenkommender Ford, der von einem 25-jährigen Mann aus dem Landkreis Bayreuth gesteuert wurde, musste eine Vollbremsung durchführen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden.

Ein ihm nachfolgender 21-Jähriger aus dem Landkreis Neustadt/Waldnaab konnte seinen Opel nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Ford auf. Der BMW kam nach dem Wiedereinscheren ins Schleudern, ebenso der Opel nach dem Auffahren auf den Ford. Im Anschluss kam es zum Frontalzusammenstoß des BMW und des Opel. Die beiden Pkw schleuderten von der Fahrbahn und kamen mit Totalschaden jeweils an der Böschung zum Liegen. Der Fahrer des BMW und seine 23-jährige Mitfahrerin kamen schwer verletzt in ein nahegelegenes Klinikum. Auch der Opelfahrer musste in ein Klinikum. Der Fahrer des Ford erlitt leichte Verletzungen.

Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 35000.- Euro. Zur Bergung der Verunfallten und zur Fahrbahnreinigung waren die Feuerwehren aus Speichersdorf und Weidenberg eingesetzt. Die B 22 war bis ca. 14.45 Uhr vollständig gesperrt, der Fahrzeugverkehr wurde örtlich umgeleitet.