21.2.2013. Schulkind querte hinter Bus die Straße und wurde von vorbeifahrendem Pkw erfasst – schwere Verletzungen

Am Mittwoch, 20.2.2013, gegen 12:50 Uhr, stiegen zwei Schulkinder auf Höhe Weihmühle aus dem Linienbus. Der Bus wollte gerade seine Fahrt Richtung Hohenthann fortsetzten. Die Warnblinkanlage war noch in Betrieb, als ein 10-jähriger Junge hinter dem Bus die Kreisstraße überqueren wollte.

Eine 38-jährige Frau fuhr mit ihrem Pkw in Richtung Ergoldsbach am Bus vorbei. Im Bereich der Bushaltestelle wurde der Junge vom Pkw erfasst. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Regensburger Klinik gebracht. Die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter bestellt. Die Kreisstraße war für drei Stunden durch die Feuerwehren Kläham und Hohenthann gesperrt.