21.1.2013 Schaffenburg. Bei einem Zimmerbrand ist am frühen Montagmorgen eine vierköpfige Familie verletzt worden. Die Eltern und ihre beiden Kinder wurden mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Feuer hatten die Löschmannschaften schnell unter Kontrolle. Die Höhe des Sachschadens lässt sich momentan noch nicht abschätzen. Auch zur Brandursache gibt es noch keine verlässlichen Angaben.

Das Feuer, das in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Würzburger Straße ausgebrochen war, hatten die Bewohner gegen 04.45 Uhr bemerkt. Alle Familienmitglieder konnten die Wohnung rechtzeitig verlassen. Allerdings hatten die Eltern und ihre beiden Kinder bereits leichte Verletzungen erlitten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr versuchte der Familienvater das Feuer in der stark verqualmten Wohnung noch zu löschen. Die Flammen hatten mittlerweile auf ein Sofa übergegriffen, das komplett abbrannte. Aufgrund der Hitzeentwicklung wurde auch die Wand- und Deckenverkleidung in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem entstand durch Rauch und Ruß weiterer Sachschaden.

Die Aschaffenburger Feuerwehr lüftete nach den Löscharbeiten das Treppenhaus und die Wohnung. Die weiteren Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache hat inzwischen die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernommen.