22.4.2013 Estenfeld. Am Sonntagnachmittag ist ein Pkw-Fahrer auf der B 19 bei einem Überholvorgang von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Bei dem Unfall ist der Mann verletzt worden und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Die Bundesstraße war deshalb über eine Stunde komplett gesperrt.

Gegen 12.30 Uhr war der 21-Jährige mit seinem Seat Toledo auf der B 19 in Richtung Unterpleichfeld unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Estenfeld überholte er zwei Fahrzeuge und kam dabei zu weit nach links ins Bankett. Bei der Gegenlenkbewegung verlor er dann die Kontrolle über seinen Pkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite des Fahrzeugs gegen einen Baum.

Zur Rettung des Fahrers mussten deshalb die Freiwilligen Feuerwehren aus Kürnach und Estenfeld das Fahrzeugdach aufschneiden. Der Mann aus dem Landkreis Würzburg war nach dem Unfall ansprechbar und von einem Notarzt versorgt worden. Durch den Rettungsdienst wurde er in ein Würzburger Krankenhaus eingeliefert. Über den Grad der Verletzungen können bislang keine Angaben gemacht werden, sie sind jedoch nicht lebensgefährlich. Der Sachschaden am total beschädigten Pkw beträgt etwa 3000 Euro.

Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Land sucht zur Abklärung der genauen Unfallursache Zeugen. Vor allem einen Fahrzeugführer der vom Unfallverursacher überholt worden war und zunächst an der Unfallstelle geholfen hatte, soll sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

Wer sachdienliche Angaben machen kann, möge sich unter Tel. 0931/457-1630 melden.