22.4.2013 Parkstetten. Auf Höhe Parkstetten geriet ein Lastwagen auf der B 20 in Brand. Der mit Toilettenpapier beladene Lkw brannte vollständig aus.

Am Montag, 22.4.2013, gegen 09:20 Uhr, wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern der Brand eines Lastwagens auf der Bundesstraße 20, Höhe Parkstetten, mitgeteilt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stand bereits der gesamte Lkw, der Toilettenpapier geladen hatte, in Flammen. Der Vollbrand wurde von der eingesetzten Feuerwehr gelöscht. Ein vollständiges Ausbrennen des Lastwagen konnte sie jedoch nicht mehr verhindern.

Der 25-jährige Fahrer des Lastwagen war auf der B 20 von Parkstetten Richtung BAB A3 unterwegs. Nachdem in seinem Lkw ein Warnsignal ertönte hielt er unverzüglich am Fahrbahnrand an und stieg aus. Kurze Zeit später geriet der Lastwagen in Brand. Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden am Lastwagen wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Durch das Feuer wurde die Teerdecke leicht in Mitleidenschaft gezogen. Wie hoch hier der Schaden liegt, konnte noch nicht angegeben werden. Die B 20 war von 09:20 Uhr bis 13:45 Uhr voll gesperrt.

Am Einsatzort waren neben den Einsatzkräften der Polizei, die Feuerwehren aus Steinach, Bogen und Parkstetten unter Leitung von Kreisbrandinspektor Krieger und Kreisbrandmeister Schießl. Zur Abschleppung des Lastwagen und Fahrbahnreinigung wurde ein Abschleppunternehmen angefordert.