26.2.2013 Kelheim. Am Montag, 25.2.2013, kam es in der Amselstraße zu zwei Verkehrsunfällen. Es entstand hoher Sachschaden. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt.

Gegen 14:40 Uhr wollte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kelheim einen mit zwei Personen besetzten Pkw kontrollieren. Als der Fahrer dies bemerkte, erhöhte er seine Geschwindigkeit und fuhr stadtauswärts. Die Streife folgte dem Pkw mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn.

Auf Höhe Kreisverkehr bei der Europabrücke fuhr der Pkw-Fahrer entgegen der Fahrtrichtung in einen Kreisverkehr und anschließend über eine rote Ampel und fuhr die Starenstraße stadtauswärts. Die Streifenbesatzung verringerte die Geschwindigkeit und fuhr langsam über die Kreuzung.

Auf Höhe Starenstraße/Amselweg kam der Pkw-Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hausmauer. Die beiden Insassen blieben unverletzt und flüchteten zu Fuß. Ebenfalls im Amselweg kam dann das Streifenfahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und prallte in ein Schaufenster.

Die beiden Polizeibeamten nahm zu Fuß die Verfolgung auf und konnten den 25-jährigen Fahrer schließlich stellen und vorläufig festnehmen. Wie sich dann herausstellte, ist der 25-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und seinPkw war nicht zugelassen. Bei ihm wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg eine Blutentnahme angeordnet.

Die beiden Polizeibeamten im Alter von 36 und 49 Jahren wurden leicht verletzt und konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 60.000 Euro.