25.4.2013. Schwere Verletzungen erlitt ein Autofahrer am Donnerstag, 25.04.2013 gegen 05:45 Uhr beim Frontalzusammenstoß mit einem Lkw auf der B 20 bei Mettenhausen.

Der junge Mann war mit seinem BMW in Richtung Landau unterwegs und wollte am Beginn des Kettnerbergs zwei vorausfahrende Lkw überholen. Dies schaffte er allerdings nicht ganz. Auf der Gegenfahrbahn krachte er ganz offenbar mit hoher Geschwindigkeit gegen einen entgegenkommenden Sattelzug, dessen Fahrer den Zusammenstoß nicht vermeiden konnte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw auf die rechte Straßenseite zurückgeschleudert, wo er gegen den vorderen der beiden überholten Lastwagen prallte. Der BMW wurde total demoliert, der Fahrer in dem Wrack eingeklemmt.

Fast eine Stunde brauchten die Rettungskräfte, um ihn aus den Trümmern zu befreien. Schwerverletzt wurde er mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde von der Polizei ein Sachverständiger zugezogen. Die B 20 war in der Folge für mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt, der Verkehr durch die eingesetzten Feuerwehren notdürftig über die neben der Straße verlaufenden Wirtschaftswege an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Ersten Schätzungen zufolge entstand bei dem Verkehrsunfall ein Sachschaden von etwa 13.000 Euro.