29.1.2013 Straubing. Zwei leichtverletzte Bewohner und einen Schaden von ca. 80.000 Euro forderte ein Brand am Montagabend im Erdgeschoß eines Mehrfamilienhauses in der Inneren Frühlingstrasse.

Gegen 20:50 Uhr teilte eine aufgeregte Bewohnerin des Hauses über Notruf 112 der Integrierten Leitstelle Straubing mit, dass es in ihrer Erdgeschosswohnung brennen würde.

Bei Eintreffen der Feuerwehr quoll starker Rauch unter den Rolladen der Erdgeschoßwohnung hervor. Das Feuer in dieser Wohnung konnte gelöscht werden, bevor es noch auf andere Wohnungen übergreifen konnte.

In dem Gebäude, bestehend aus Ergeschoß und zwei Obergeschossen, befanden sich zur Brandzeit 6 Bewohner in ihren Wohnungen. Fünf von ihnen verließen von selbst das Haus und eine Person musste von der Feuerwehr evakuiert werden.

Eine 64-jährige Frau und ein 80-jähriger Mann aus dem zweiten Obergeschoß erlitten leichte Rauchvergiftungen und wurden durch den Rettungsdienst ins Klinikum Straubing verbracht.

Am Einsatzort war ein Großaufgebot an Feuerwehr- und Rettungskräften, sowie der Polizei Straubing.

Die weiteren Ermittlungen zur derzeit noch unbekannten Brandursache wurden vor Ort von Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kripo Straubing übernommen.