3.1.2013 Biessenhofen, Landkreis Ostallgäu. Zu einem tödlichen Verkehrsunfall führte das Abkommen eines Pkw-Fahrers auf die Gegenfahrspur zwischen Marktoberdorf-Nord und Kaufbeuren-Neugablonz auf der B12.

Am heutigen Donnerstag gegen 7:15 Uhr befuhr der Fahrer eines Pkw die Bundesstraße 12 von Kempten kommend in Richtung Buchloe. Zwischen den Ausfahrten Marktoberdorf-Nord und Kaufbeuren-Neugablonz geriet der 41-jährige Mann aus Kempten mit seinem Pkw aus noch unbekannten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Sattelzug zusammen.

Der Fahrer des Pkw, welcher von Einsatzkräften der Feuerwehr Marktoberdorf mit technischem Gerät aus dem Wagen geschnitten werden musste, war sofort an seinen schweren Verletzungen verstorben. Der 52-jährige Fahrer des Sattelzuges aus dem Landkreis Starnberg erlitt leichte Verletzungen und einen Schock. Er wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Pkw und der Sattelschlepper mit Auflieger wurden von einem Abschleppunternehmen abgeschleppt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von knapp 100.000 Euro.

Im Einsatz befanden sich neben dem Rettungsdienst die Biessenhofener Feuerwehren Altdorf und Ebenhofen, sowie die Feuerwehr Marktoberdorf.
(PP Schwaben Süd/West, 11:20 Uhr)