4.1.2013 Egmating. Gegen 17:45 Uhr alarmierte gestern die ILS Erding Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.

In Egmating stand der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Vollbrand. Alle Bewohner konnten das Haus selbständig verlassen. Ein 81 und 80 Jahre altes Ehepaar erlitt dabei Rauchgasvergiftungen und musste vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein nahe liegendes Krankenhaus eingeliefert werden.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 200.000 Euro.
Zur Brandbekämpfung wurden unter der Leitung des Kreisbrandrates die Feuerwehren aus Egmating und mehrerer umliegenden Gemeinden eingesetzt.

Die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache wurden vor Ort durch die Kriminalpolizeiinspektion Erding aufgenommen. Nach den ersten Erkenntnissen brach das Feuer in der Küche im Herdbereich aus. Es wird von einem technischen Defekt auszugehen.