3.4.2013 Lohr am Main. Die Lohrer Polizei ermittelt in einem Fall, der sich am Mittwochmorgen zugetragen hat, dessen genauer Hergang aber noch nicht feststeht. Eine Frau war nach eigenen Angaben von mehreren Männern auf den Kopf geschlagen und ihr die Augen zugehalten worden. Auf einem 30 Meter entfernten Parkplatz war sie dann wieder aufgewacht und hatte die Polizei verständigt. Jetzt erhoffen sich die Ermittler zur Aufklärung des Sachverhalts Hinweise aus der Bevölkerung.

Die 20-Jährige war nach eigenen Angaben gegen 05.30 Uhr in der Ludwigstraße und wartete dort auf Arbeitskollegen. Plötzlich wurde sie nach ihrer Aussage von zwei bis drei Männern angegangen, die auf der Ludwigstraße in Richtung Obertor gelaufen waren. Die Frau verspürte dann plötzlich einen Schlag auf den Hinterkopf. Außerdem hätten ihr die Männer auch die Augen zugehalten.

Auf einem 30 Meter entfernten Parkplatz der Firma Tegut wachte die 20-Jährige dann wieder auf. Wie sie dort hin kam, konnte sie nicht erklären. Sie ging dann anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Lohrer Polizei leitete unmittelbar nach Bekannt werden des Falles eine Fahndung ein, die jedoch ergebnislos verlaufen ist.

Der Sachbearbeiter bittet nun Zeugen, die zu dem Geschehen irgendwelche Beobachtungen gemacht haben, die bei der Aufklärung hilfreich sein könnten, sich unter Telefon 09352/87410 zu melden.