1.1.2013. Offensichtlich über seine Verhältnisse fuhr am 30.12.2012, gegen 13:00 Uhr, ein 15-jähriger auf einer Skipiste am Großen Arber. Als er sich dem Ausbildungsareal am Pistenende näherte, konnte er nicht mehr ausweichen oder abbremsen und fuhr gegen zwei dort stehende Skilehrerinnen.

Alle drei Personen stürzten. Eine 17-jährige Skilehrerin wurde schwerverletzt und musste ins Klinikum Zwiesel verbracht werden, ihre 18-jährige Kollegin kam mit leichten Verletzungen davon. Der 15-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt. Alle drei Beteiligten trugen einen Helm, weshalb vermutlich noch schwerere Verletzungen verhindert wurden.