5.3.2013 Garmisch-Partenkirchen. Montagabend, 4.3.2013, gegen 20:35 Uhr, wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd der Absturz eines Bundeswehrhubschraubers gemeldet. Die Absturzstelle befindet sich zwischen Linderhof und Plansee auf deutschem Hoheitsgebiet, in unbewohntem und schwer zugänglichem Gelände.

Die zwei Piloten konnten sich retten und werden in einem Krankenhaus ärztlich versorgt. Erkenntnisse zur Schwere der Verletzung und zur Absturzursache liegen derzeit nicht vor.

Der Hubschrauber fing beim Aufprall Feuer und brannte völlig aus. Feuerwehr und starke Polizeikräfte mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers waren an der Absturzstelle im Einsatz. Der Unglücksort ist bis auf weiteres weiträumig abgesperrt.

Die weiteren Maßnahmen liegen in der Zuständigkeit der Bundeswehr.