5.2.2013 Nürnberg. Heute Morgen, 5.2.2013, brannte im Nürnberger Stadtteil Zerzabelshof ein Kleinwagen aus. Durch die Hitzeentwicklung kam es zu Beschädigungen an den Außenjalousien eines angrenzenden Wohnanwesens. Verletzte gab es nicht.

Gegen 01:45 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Polizei der Notruf über ein brennendes Fahrzeug in der Klausenburger Straße ein. Ein dort abgestellter BMW/Mini Cooper stand bereits vollständig in Flammen, als die alarmierten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr am Brandort eintrafen.

Nachdem er abgelöscht war, nahm der Kriminaldauerdienst Mittelfranken die Ermittlungen auf, da die Brandursache zunächst völlig unklar war. Es stellte sich heraus, dass allem Anschein nach ein technischer Defekt im Motorraum das Feuer auslöste.

Nach ersten Schätzungen beläuft sich der entstandene Sachschaden auf über zehntausend Euro.