5.2.2013 Selb. Glück im Unglück hatte eine 24-jährige Angestellte eines Spielcasinos am frühen Dienstagmorgen in der Schillerstraße. Obwohl sie ein Unbekannter niederschlug, erlitt sie keine schweren Verletzungen. Der Räuber hatte es auf Bargeld abgesehen und entkam unerkannt.

Gegen 1:15 Uhr betrat der unbekannte Räuber die Spielhalle, in der sich zu dieser Zeit gerade keine Gäste aufhielten. Er schlich sich von hinten an die junge Frau heran und schlug mit einem festen Gegenstand brutal auf sie ein. Die Angestellte verlor für einen kurzen Moment das Bewusstsein. Der Rettungsdienst brachte sie mit einer Kopfplatzwunde zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Klinikum.

Dem Räuber gelang mit einem niedrigen, vierstelligen Bargeldbetrag die Flucht.

Die Spezialisten des Kommissariats für Raubdelikte haben die Ermittlungen zwischenzeitlich übernommen. Da das Opfer den unbekannten Täter nicht beschreiben kann, hofft die Polizei nun auf Hinweise aus der Bevölkerung:

Wem sind gegen 1.15 Uhr verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge im Bereich des Spielcasinos aufgefallen?

Wer kennt den Täter oder kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben?

Hinweise nimmt die Kripo Hof unter Tel.-Nr. 09281/7040 entgegen.