5.3.2013 Dachau. Heute Vormittag gegen 09.15 Uhr mussten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Dachau ausrücken.

In der Wohnung eines 45-Jährigen war in der Küche ein Unterschrank in Brand geraten, das Feuer griff auf die Kücheneinrichtung und die Außenwand des Hauses über. Das Feuer konnte durch die Feuerwehren aus Dachau und Hebertshausen schnell gelöscht werden.

Alle Bewohner konnten das Haus selbständig verlassen. Verletzt wurde niemand. Das alarmierte BRK Dachau musste nicht eingreifen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 15.000 Euro.

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Nach den ersten Feststellungen wird als Brandursache heiße Asche vermutet, die den Abfalleimer im Küchenunterschrank in Brand gesetzt hat.