6.5.2013 München. Am Sonntag, 5.5.2013, gegen 21:00 Uhr, fuhr ein 52-jähriger Münchner mit seinem VW Golf die Guardinistraße entlang. An der Kreuzung mit der Fürstenrieder Straße missachtete er die rote Ampel. Beim Einfahren in die Kreuzung stieß er mit einer von links kommenden 46-jährigen BMW-Fahrerin zusammen.

Nach dem Zusammenstoß flüchtete er laut Zeugenaussagen vom Unfallort und benutzte auf der Fürstenrieder Straße die falsche Fahrtrichtung. Anschließend fuhr er auf die A 96 Richtung Sendling. Am Autobahnende, nach der Auffahrt zur Garmischer Straße Richtung Norden, verlor der Mann dann die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde der Unfallflüchtige leicht verletzt und wurde mit einem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in Krankenhaus gebracht.

Noch am Unfallort konnten die Polizeibeamten beim Unfallflüchtigen deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein sichergestellt.

Der bei den beiden Unfällen entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro.