8.1.2013 Weilheim. Eine Maschinenhalle geriet am Montag, 7.1.2013, im Weilheimer Ortsteil Marnbach in Brand. Es entstand zwar erheblicher Sachschaden, verletzt wurde aber glücklicherweise niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden noch vor Ort von der Weilheimer Kripo übernommen.

Um kurz nach 14.30 Uhr wurde der Polizei der Brand in der freistehenden Halle eines landwirtschaftlichen Betriebes in der Seeshaupter Strasse in Marnbach von der Integrierten Rettungsleitstelle mitgeteilt. Die umliegenden Feuerwehren rückten zeitgleich mit einem großen Aufgebot zur Brandbekämpfung aus. Der Brandort musste für die Löscharbeiten der rund 50 Einsatzkräfte abgesperrt werden, ebenso musste die Kreisstrasse WM1 für den Verkehr gesperrt werden.

Die eingesetzten Feuerwehren hatten die Flammen rasch gelöscht, die etwa 35 mal 17 Meter große Halle wurde aber stark beschädigt, ebenso wie mehrere darin befindliche Maschinen und Fahrzeuge. Der entstandene Gesamtschaden dürfte mindestens 200.000 Euro betragen.

Beamte des Weilheimer Kriminaldauerdienstes übernahmen noch vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache. Derzeit wird davon ausgegangen, dass das Feuer bei Reparaturarbeiten an einem eingestellten Arbeitsfahrzeug ausbrach.