7.3.2013 Sulzfeld am Main. Beamte der Kitzinger Polizei haben am frühen Donnerstagmorgen einen 54-Jährigen festgenommen, der im dringenden Verdacht steht, seine Ehefrau getötet zu haben. Die 43-Jährige fanden die Polizisten tot in der Wohnung. Wie die Frau zu Tode gekommen ist, steht noch nicht genau fest. Zum Motiv gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Ermittlungen führen jetzt gemeinsam die Kripo Würzburg und die Staatsanwaltschaft Würzburg.

Ein Bekannter des Tatverdächtigen hatte sich gegen 02:30 Uhr bei der Polizei gemeldet. Der Mann, der zuvor von dem 54-Jährigen telefonisch informiert worden war, teilte mit, dass die Frau offenbar getötet wurde. Eine Streifenbesatzung der Kitzinger Polizei traf dann kurze Zeit später am Tatort ein. Die Beamten fanden die Frau tot im Wohnzimmer. Den Ehemann, der den Beamten bereits im Treppenhaus entgegen gekommen war, nahm die Streifenbesatzung daraufhin fest. Der 54-Jährige wurde zur Dienststelle der Kripo in Würzburg gebracht.

Noch in der Nacht kamen Beamte der Kriminalpolizei Würzburg an den Tatort. Auch ein Gerichtsmediziner und der zuständige Staatsanwalt waren vor Ort. Momentan läuft am Tatort die Spurensicherung.

Wie die Frau ums Leben gekommen ist, steht noch nicht mit letzter Sicherheit fest. Hier erhoffen sich Polizei und Staatsanwaltschaft nähere Aufschlüsse von einer Obduktion, die am Freitag durchgeführt werden wird.