8.2.2013 Nürnberg. Am Freitagmorgen, 8.2.2013, raubte ein zunächst unbekannter junger Mann im Nürnberger Stadtteil Hummelstein einer Taxifahrerin (47) die Geldbörse. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Räuber (18 Jahre) im Rahmen der Fahndung fest. Sein Begleiter (18 Jahre) ist weiterhin flüchtig.

Das Duo stieg gegen 07:30 Uhr, Am Plärrer, ins Taxi und ließ sich zum Jean-Paul-Platz fahren. Während einer der beiden das Taxi verließ, verschwand auch der unter Alkoholeinfluss stehende Tatverdächtige kurze Zeit später unter dem Vorwand, Bargeld zu holen, in ein nahegelegene Haus. Als er zurückkehrte, um den Fahrpreis zu entrichten, entriss er der Taxifahrerin die Geldbörse mit mehreren hundert Euro Inhalt und flüchtete. Die Frau kam mit dem Schrecken davon.

Während der sofort eingeleiteten Fahndung nahm eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibungen den mutmaßlichen Räuber in einer Bäckerei, unweit des Tatortes, fest. Nach dem Begleiter wird weiterhin gefahndet.

Bei seiner Vernehmung durch Beamte des Fachkommissariates der Nürnberger Kriminalpolizei legte der junge Mann ein Geständnis ab.

Inwieweit ein Zusammenhang mit dem bereits zwei Tage zurückliegenden Überfall auf einen Taxifahrer besteht, wird derzeit von den Ermittlern geprüft.
Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Raubes wurde gegen den Beschuldigten eingeleitet.