10.2.2013 Neu-Ulm. Glück im Unglück hatte am frühen Samstag Morgen ein 38jähriger aus dem Raum Ulm, als er mit seinem Pkw von der Fahrbahn abkam.

Er war am Autobahndreieck Neu-Ulm von der B28 auf die B30 gewechselt und dort auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 850,- Euro, verletzt wurde niemand.

Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeldbescheid.

(APS Günzburg)