11.5.2013 Nürnberg. Am Vatertag, 9.5.2013, wurde eine Fahrerin aus dem Landkreis Amberg von der Polizei auf dem Frankenschnellweg mit 167 km/h gemessen. Erlaubt sind 80 km/h.

Die Frau geriet kurz vor der Anschlussstelle Nürnberg / Westring in Richtung Fürth mit ihrem Mercedes in eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei. Das geeichte Messgerät zeigte bei erlaubten 80 km/h eine gefahrene Geschwindigkeit von 167 km/h an.

Auf die Fahrerin wartet nun ein Fahrverbot von drei Monaten, vier Punkte in Flensburg und eine Geldbuße in Höhe von 600,– Euro.