10.12.2012. Hausen, Landkreis Miltenberg. Zunächst waren in der Nacht zum Sonntag der Ex-Freund und der neue Bekannte einer 25-Jährigen aneinandergeraten. Kurz darauf mischte sich auch die Frau in die Streitigkeiten ein und verletzte den Ehemaligen mit einem Messer. Bei ihrer Festnahme hat sie dann auch noch einen Polizeibeamten getreten.

Gegen 03.00 Uhr kam es in der Wohnung der Frau zum Aufeinandertreffen der beiden Männer. Der 24-Jährige Ex-Partner griff den neuen Freund sofort massiv an und schlug ihm zunächst mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Als der 19-Jährige dann zu Boden ging, trat der Täter noch mehrfach gegen dessen Körper. Erst als der Mann von ihm abließ, gelang dem Angegriffenen die Flucht nach draußen, wo er die Polizei verständigte.

In der Zwischenzeit kam es in der Wohnung zum Streit zwischen der 25-Jährigen und ihrem Ex-Partner. Dabei griff die Frau zu einem Messer, stach auf den Mann ein und verletzte ihn dabei am Oberarm. Als die Frau dann mit dem Messer in der Hand auf die Straße lief, wurde sie dort von Beamten der Aschaffenburger Polizei festgenommen. Die Tatwaffe wurde sichergestellt.

Die drei Beteiligten, die alle unter Alkoholeinfluss standen, mussten zunächst mit auf die Wache kommen und sich auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg einer Blutentnahme unterziehen. Auf dem Weg zum Dienstfahrzeug wurde die Frau dann immer aggressiver, schrie herum und trat plötzlich zweimal gegen den Oberschenkel eines Polizeibeamten. Erst durch das Anlegen von Handschellen konnte die 25-Jährige unter Kontrolle gebracht werden.

Die Sachbearbeitung in dem Fall hat mittlerweile die Kripo Aschaffenburg übernommen. Gegen die Frau wird nun neben gefährlicher Körperverletzung auch wegen Wiederstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.