3.1.2013. Bei einem Verkehrsunfall auf der A 3 stürzte ein Sattelzug um. Dies hatte zur Folge, dass auf Höhe Nittendorf die A 3, Fahrtrichtung Nürnberg, und die Bahnlinie Regensburg – Nürnberg gesperrt werden mussten.

Am frühen Morgen des Donnerstag, 3.1.2013, gegen 1:10 Uhr, kam ein in Spanien zugelassener Sattelzug, der von einem 52-jährigen rumänischen Staatsangehörigen gesteuert wurde, aus bislang ungeklärter Ursache unmittelbar vor der Anschlussstelle Nittendorf nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte das mit 12,5 Tonnen Schokonüssen beladene Fahrzeug gegen die Leitplanke und gegen die Betoneinfassung der Brücke über die Bahnlinie Regensburg – Nürnberg.

Anschließend kippte der Sattelzug um und blieb quer über die Fahrbahn liegen. Beide Fahrspuren in Richtung Nürnberg und der Seitenstreifen wurden dadurch komplett blockiert.
Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, musste aber durch die Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden.

Da bei dem Unfall das Brückengeländer der Bahnbrücke beschädigt wurde und kleinere Fahrzeugteile auf die darunter liegenden Gleise gefallen waren, mussten vorsorglich auch der Bahnverkehr gesperrt und die Oberleitung stromlos gemacht werden. Zu einer Gefährdung des Bahnverkehrs war es nicht gekommen.