3.4.2013 Burglengenfeld. Bei einem Brand in einem Geschäftshaus in der Regensburger Straße entstand ein Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro.

In der Nacht von Dienstag, 02.04.2013 auf Mittwoch, gegen 02:30 Uhr brach das Feuer, bei dem in erster Linie zwei Gastrobetriebe in Mitleidenschaft gezogen wurden, aus.

Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden.

Den eingesetzten Feuerwehren gelang es, ein übergreifen der Flammen zu verhindern und den Brand zu löschen.
Nach ersten Untersuchungen der Brandermittler der Kripo Amberg, könnte möglicherweise auch eine vorsätzliche Brandstiftung vorliegen. Zur Klärung der genauen Brandursache ist Angedacht einen Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes hinzuzuziehen. Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen und dauern noch an.

Die Ermittler bitten nun Anwohner oder Passanten, die im Bereich des Brandortes Feststellungen gemacht haben sich dringend unter der Tel.-Nr. 09621/890-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.