9.1.2013 Augsburg-Lechhausen. Einem aufmerksamen Anwohner ist es zu verdanken, dass heute Nacht drei junge Männer nach kurzer Fahndung festgenommen werden konnten.

Heute Nacht, 9.1.2013, kurz vor 00:30 Uhr rief ein Anwohner bei der Einsatzzentrale an und teilte ein offenstehendes Fenster einer Bäckereifiliale in der Königsberger Straße mit, das kurz zuvor offenbar aufgehebelt worden war. Gleichzeitig konnte er auch noch drei Personen beschreiben, die sich in Richtung Marienplatz entfernt hätten.

Ein sofort ausgelöste Fahndung nach den mutmaßlichen Einbrechern führte unmittelbar darauf zum Erfolg. Zwei 18-Jährige und ein 19-Jähriger konnten im Bereich einer Schule bzw. einer Tiefgarageneinfahrt entdeckt und festgenommen werden.

Nach anfänglichem Leugnen verstrickte sich das Trio in Widersprüche, woraufhin dann auch noch ein von ihnen benutztes Fahrzeug, mit dem sie offenbar zum Tatort gefahren sind und in dessen Nahbereich geparkt haben, aufgefunden wurde. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und nach vermeintlichem Diebesgut und anderweitigen Beweismitteln durchsucht.

Das Einbrechertrio war bei der Tatausführung offenbar gestört worden und musste flüchten. Wie sich herausstellte, wurde genau in der selben Filiale bereits in der vergangenen Nacht (07.01./08.01.2013) schon einmal eingebrochen und dabei etwas Bargeld aus einer Geldkassette und Getränke entwendet.

Diese und weitere Einbrüche dürften ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen zufolge mutmaßlich auf das Konto der nun festgenommenen jungen Männer gehen, andere Eigentumsdelikte werden derzeit noch hinsichtlich der Tatbeteiligungen geprüft.

Bei mindestens einem der Tatverdächtigen steht eine Vorführung beim Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage im Raum.