21.2.2013. Am 20.2.2013 gegen 22:30 Uhr kam es an einem halbseitig beschrankten Bahnübergang in Emmering (Landkreis Fürstenfeldbruck) an der Dr.-Rank-Straße zu einem Zusammenstoß der S-Bahn (Linie 4) mit einem Autotransporter. Dabei wurde der Fahrer des Autotransporters getötet.

Der Zug der S 4, der in Richtung München unterwegs war, kollidierte mit einem Sattelzug, der aus noch unbekannten Gründen auf den Gleisen stehen geblieben war. Der 62-jährige Fahrer des mit 4 Fahrzeugen beladenen Autotransporters verstarb noch an der Unfallstelle. Er hatte sein Führerhaus verlassen und wurde durch den Zusammenstoß im hinteren Bereich des Sattelaufliegers eingeklemmt und tödlich verletzt.

In der S-Bahn befanden sich zur Unfallzeit 18 Fahrgäste und der Zugführer. Ein 61-jähriger Fahrgast wurde durch den Aufprall leicht im Gesicht verletzt und ambulant vor Ort von den Rettungskräften behandelt. Der Zugführer blieb unverletzt.

Über die Rettungsleitstelle wurden Feuerwehrkräfte aus Emmering, Eichenau, Olching und Fürstenfeldbruck für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zur Unfallstelle gerufen.

Der Sachschaden ist derzeit nicht konkret zu beziffern.