25.2.2013 Gollhofen. Vermutlich aufgrund der schneeglatten Fahrbahn ist am Montagmorgen auf der Autobahn A7 bei Gollhofen ein Lastwagen ins Rutschen geraten und hat sich quer gestellt.

Nachfolgende Autos und ein weiterer Lkw fuhren anschließend in diese Unfallsituation. Ein Lkw-Fahrer ist schwer verletzt worden.

Zur Stunde ist der genaue Unfallhergang noch unklar. Ein Lastwagenfahrer wurde nach derzeitigem Stand aus seiner Fahrerkabine geschleudert und unter einem Fahrzeug eingeklemmt. Der Mann wird aktuell geborgen.

Gegen 06.00 Uhr hatte sich ein Lastwagen aufgrund der vorherrschenden Straßenglätte auf der A7 quergestellt. Ein nachfolgender Lkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr von hinten in den Querstehenden. Ebenso ein Pkw erkannte die Situation zu spät und streifte den Anhänger eines Lastwagens. Ein weiteres Auto wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt.

Zur Klärung der genauen Abläufe und der Unfallursache wurde ein Sachverständiger angefordert. Die A7 wird in Richtung Kassel bis auf weiteres gesperrt bleiben. Derzeit wird der Verkehr an der Anschlussstelle Gollhofen abgeleitet. Wie lange die Vollsperrung aufrechterhalten werden muss, ist noch nicht abzusehen.