26.4.2013 Künzing, Landkreis Deggendorf. Donnerstagnachmittag, 25.04.2013, hatte eine Anwohnerin Kontakt mit einem ausgefallenem Tier.
Die Anwohnerin wurde Mittags auf das ihr unbekannte Tier aufmerksam, weil es durch ihren Gartenzaun hindurch ihren Hund anfaucht. Bei dem Tier handelt es sich um einen Nasenbär.

Das Tier wurde von einem örtlichen Tierrettungsdienst in ein Tierheim verbracht, da der Tierbesitzer nicht ermittelt werden konnte. Da es in Europa keine freilebende Nasenbären gibt, muss das Tier aus einem Privatbesitz stammen.

Das Halten von Nasenbären unterliegt keinerlei behördlichen Erlaubnis. Wer vermisst seinen Nasenbär oder kennt den Besitzer eines Nasenbären?