27.4.2013 Landshut-Schönbrunn. Einen Schutzengel als Begleiter hatte wohl in der Nacht von Freitag auf Samstag ein junger Mann aus Landshut, als er aus einem Fenster fiel.

Am Samstag, 27.4.2013, in den frühen Morgenstunden wurde die Polizeiinspektion Landshut über einen vermeintlichen Sprung eines 19-jährigen Mannes aus dem 3. Stock eines Mehrfamilienhauses im Ortsteil Schönbrunn gerufen.

Die Abklärung vor Ort ergab jedoch, dass hinter dem Sprung wahrlich keine Suizidabsichten standen, sondern dass der 19-Jährige schlafgewandelt war. Wie durch ein Wunder wurde er dabei nicht verletzt, kam aber zur Beobachtung vorsorglich ins Klinikum Landshut.