29.1.2013 Regensburg. Gut vier Stunden nach einem Überfall auf einen Supermarkt wurde um Mitternacht im Stadtosten erneut ein Raubüberfall verübt. Die Täter erbeuteten diesmal mehrere Hundert Euro Bargeld.

Am 29.1.2013, gegen 00:00 Uhr, suchten zwei dunkelhäutige Männer eine Bar in der Prinz-Rupprecht-Straße auf und forderten von dem alleine anwesenden Angestellten unter Vorhalt einer Schusswaffe und eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Mit einer Beute im unteren dreistelligen Eurobereich flüchteten sie zu Fuß in das angrenzende Wohngebiet.
Der 31-jährige Angestellte blieb unverletzt.

Die flüchtigen Täter werden folgendermaßen beschrieben:
1) männlich, ca. 30 Jahre alt, dunkelhäutig, bekleidet mit einer beigefarbenen Jacke, einer dunklen Jogginghose sowie einem Schal und einer Wollmütze. Er sprach gebrochen deutsch und war mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnet;
2) männlich, ca. 35 – 40 Jahre alt, dunkelhäutig, er trug eine dunkle Kapuzenjacke und eine dunkle Hose; er war mit einem Messer bewaffnet.

Inwieweit ein Zusammenhang zwischen beiden Überfällen besteht, muss nun durch die Kriminalpolizei geklärt werden.
Wer diesbezüglich verdächtige Beobachtungen gemacht oder die Täter auf ihrer Flucht beobachtet hat, wird dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Regensburg, Tel. 0941/506-2888, in Verbindung zu setzen.