31.1.2013 Neualbenreuth. Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus entstand hoher Sachschaden. Die Bewohner hatten sich allesamt rechtzeitig in Sicherheit bringen können.

Am Donnerstag, 31.01.2013, gegen 15.45 Uhr, kam es in einem in der Raiffeisenstraße gelegenen Wohnhaus zu einem Brand. Das Feuer brach aus bisher ungeklärter Ursache im Zimmer des 23-jährigen Sohnes der Familie aus und breitete sich auf sämtliche Räume der im 1. Stock des Mehrfamilienhauses gelegenen Wohnung aus.

Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand in dem betroffenen Zimmer.
Alle fünf Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Haus aufgehalten hatten, könnten das Gebäude rechtzeitig verlassen und sich in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand.

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr war der Brand nach ca. 30 Minuten größtenteils gelöscht. Dennoch entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro.

Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei Weiden i. d . Opf. geführt.