9.2.2013 Oberfranken. Starke Schneefälle sorgten am Freitagabend für Behinderungen des Reiseverkehrs auf den Autobahnen in Oberfranken.

Besonders betroffen waren die Autobahn A9 im Bereich Vogtlanddreieck und die A72 bis zur Landesgrenze nach Sachsen. Ein weiterer Schwerpunkt war der Abschnitt von Marktschorgast bis Gefrees.

Mit schlechter Winterbereifung ausgestattete Lastwagen blieben an den Steigungen hängen. Rasch bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern. Besonders betroffen war die Fahrbahn in Richtung Berlin. Die Räumdienste waren im Dauereinsatz. Das Technische Hilfswerk Kulmbach, Naila und Hof unterstützte beim Anschleppen der liegengebliebenen Brummis.

Dadurch war es Räumfahrzeugen möglich, großflächig Streusalz aufzubringen und die Fahrbahnen vom Schnee zu befreien. Gegen 21 Uhr hatte sich die angespannte Verkehrsituation entspannt. Erfreulicherweise ereigneten sich trotz der schlechten Witterungsverhältnisse keine Unfälle.